Sky Labs CART-I wurde zu einer klinischen Studie von Professor Betts von der Universität…

first_img SEONGNAM, Südkorea–(BUSINESS WIRE)–Feb 22, 2021– Sky Labs, ein Start-up im Gesundheitswesen, gab bekannt, dass CART-I, sein ringförmiges Herzüberwachungsgerät, Timothy Betts, Professor für Medizin an der Universität Oxford, für seine klinische Forschung zur Verfügung gestellt wurde. Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210222005005/de/ CART-I, das weltweit erste ringartige Herzüberwachungsgerät, wurde von Sky Labs entwickelt. Der CART (Cardio Tracker) – I, ein medizinisches ringartiges Gerät, überwacht Herzsignale und erkennt Krankheiten mithilfe optischer Sensoren. Der Photoplethysmographiesensor (PPG) im Ring überwacht den Blutkreislauf im Finger und misst kontinuierlich die unregelmäßigen Pulswellen des Vorhofflimmerns. Das Elektrokardiogramm (EKG) kann auch gemessen werden, indem einfach die Finger auf das Metallteil des Rings gelegt werden. Sky Labs stellte seinen CART-I für die klinische Forschung von Professor Timothy Betts an der Universität Oxford zur Verfügung. Professor Betts plant, mit Sky Labs CART-I eine klinische Studie durchzuführen, um Vorhofflimmernsymptome zu erkennen und die Patienten auf die Einnahme von Antikoagulanzien bei Bedarf aufmerksam zu machen. (Foto: Business Wire) Professor Timothy Betts ist Kardiologe und Arrhythmie-Spezialist. Er ist eine Schlüsselfigur für die klinische Forschung im Bereich Herzrhythmusmanagement und außerordentlicher Professor für Herz-Kreislauf-Medizin an der Universität Oxford. Er ist außerdem Mitglied des Oxford Biomedical Research Center und britischer Vertreter des EHRA National Cardiac Societies Committee. Patienten mit Vorhofflimmern wird empfohlen, Antikoagulanzien einzunehmen, um das Schlaganfallrisiko zu vermeiden. Es ist jedoch nicht einfach, die Symptome zu identifizieren. Professor Betts plant, eine klinische Studie mit Sky Labs CART-I, Medtronic Reveal LINQ II und Apple Watch durchzuführen, um Symptome des Vorhofflimmerns zu erkennen und die Patienten auf die Einnahme von Antikoagulanzien bei Bedarf aufmerksam zu machen. 50 Patienten, die für die Studie rekrutiert wurden, erhalten einen implantierbaren Reveal LINQ II-Herzmonitor (implantable cardiac monitor, ICM). Dann erhalten sie einen Sky Labs CART-I-Ring oder eine Apple Watch. Die Fähigkeit des Rings und der Uhr, den Herzrhythmus zu überwachen und Vorhofflimmern zu alarmieren, wird im Vergleich zum ICM analysiert. CART-I ist das weltweit erste ringartige Herzüberwachungsgerät. Der Photoplethysmographiesensor (photoplethysmography, PPG) im Ring überwacht den Blutkreislauf im Finger und misst kontinuierlich die unregelmäßigen Pulswellen des Vorhofflimmerns. Das Elektrokardiogramm (EKG) kann auch gemessen werden, indem einfach die Finger auf das Metallteil des Rings gelegt werden. Professor Timothy Betts sagte: „Ich freue mich, eine Studie zur Überwachung des Vorhofflimmerns von Patienten mithilfe von CART-I durchzuführen und die Daten als Leitfaden für die Behandlung von Vorhofflimmern zu verwenden. CART-I mit innovativem Design und mehreren Funktionen wird Patienten und medizinischem Personal eine große Hilfe sein.“ Jack Lee, CEO von Sky Labs, sagte: „Die Studie bietet uns die Gelegenheit, in den globalen Gesundheitsmarkt einzusteigen. CART-I wird eine gute Kombination mit dem ICM bilden, um den Herzrhythmus zu überwachen und aussagekräftige Daten für Patienten und Ärzte bereitzustellen.“ CART-I von Sky Labs gewann ab 2018 zwei Jahre in Folge den Wettbewerb für digitale Gesundheit und Technologie der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie. Das Unternehmen wurde als „Technologiepionier“ des Weltwirtschaftsforums 2019 ausgewählt und zum jährlichen Forum eingeladen. Über Sky Labs Sky Labs entwickelte CART (Cardio Tracker) – I, ein medizinisches Ringgerät zur Überwachung von Herzsignalen und zur Erkennung von Krankheiten mithilfe optischer Sensoren. Es überwacht das Vorhofflimmern, das nicht im Voraus erkannt werden kann, rund um die Uhr. Die Ergebnisse können in Echtzeit in der CART-App Ihres Smartphones überprüft werden. Der CART-Ring ist sehr leicht und wasserabweisend, einfach zu bedienen und stört Ihr tägliches Leben nicht. Sky Labs gewann das Finale der Grants4Apps des deutschen multinationalen Pharmaunternehmens Bayer im Jahr 2017 und zog Investitionen aus der Bayer-Zentrale an. Sky Labs und die Charité in Deutschland, eines der größten Krankenhäuser Europas, erwägen seit Mai 2018 eine gemeinsame klinische Forschung zu Herzerkrankungen. Es ist das einzige koreanische Unternehmen, das zwei Jahre in Folge den Wettbewerb für digitale Gesundheit und Technologie der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie gewonnen hat. Darüber hinaus wurde das Unternehmen als Technologiepionier zum Weltwirtschaftsforum 2019 eingeladen. Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab. Originalversion auf businesswire.com ansehen:https://www.businesswire.com/news/home/20210222005005/de/ CONTACT: Für Sky Labs Meet the sun Shinhwa Park +82.2.739.4931 [email protected] KEYWORD: EUROPE SOUTH KOREA UNITED KINGDOM ASIA PACIFIC INDUSTRY KEYWORD: TECHNOLOGY MOBILE/WIRELESS HEALTH OTHER SCIENCE UNIVERSITY RESEARCH MEDICAL DEVICES SOFTWARE EDUCATION HARDWARE SCIENCE DATA MANAGEMENT CLINICAL TRIALS CARDIOLOGY SOURCE: Sky Labs Copyright Business Wire 2021. PUB: 02/22/2021 03:00 AM/DISC: 02/22/2021 03:01 AM http://www.businesswire.com/news/home/20210222005005/de WhatsApp By Digital AIM Web Support – April 6, 2021 Local NewsBusiness Sky Labs CART-I wurde zu einer klinischen Studie von Professor Betts von der Universität Oxford eingeladen Pinterest Facebook Twittercenter_img Facebook Pinterest Twitter TAGS  WhatsApp Previous articleOfficial injured after buzzer of Rutgers-Michigan State gameNext articleSyracuse hires Mike Schmidt as offensive line coach Digital AIM Web Supportlast_img read more

Continue reading

Making the case for patience with Kiffin

first_imgThe whispers started with USC’s loss to Stanford in mid-September.They grew louder after the shocking upset loss at Arizona in late October.Hot seat · Given Kiffin’s inability to deliver on the Trojans’ lofty preseason expectations, his name will certainly appear on hot seat lists to begin 2013. – Carlo Acenas | Daily TrojanWhen USC Athletic Director Pat Haden indicated before the Notre Dame game that Kiffin would be retained for next season, no matter the result of the looming matchup versus the Fighting Irish, the decision was met with moans and groans.By the time Notre Dame’s defense stopped USC’s offense within mere feet of paydirt for the second time in seven minutes, fans had been screaming for USC coach Lane Kiffin to be fired for weeks.But is that really the right move?Let’s not forget that just last year, we were heaping praises on Kiffin for guiding a program wrecked by probation to a top-five ranking while successfully developing senior quarterback Matt Barkley into a superstar.This season, USC still averaged 34.2 points and 451.9 yards per game, only a minute decline from last year’s marks of 35.8 points and 456.8 yards.So what happened?Well, for starters, Barkley threw for a career-worst 15 interceptions. Whether you want to blame that on poor decision-making by Barkley or poor protection by the offensive line, neither of those reasons can truly be pinned on Kiffin.Many people are faulting Kiffin for running the ball over and over at the goal line against Notre Dame — but a closer look at the plays that were called reveals that wasn’t even Kiffin’s preferred plan of attack.On USC’s final two scoring chances in the fourth quarter, the Trojans ran nine plays inside the 5-yard line: five rushes and four passes.Three pass attempts to Lee resulted in an incompletion and consecutive pass interference penalties on the Fighting Irish. It was clear that Notre Dame wasn’t going to let Lee beat them.After the penalties gave USC first and goal on the 1-yard line, Kiffin attempted to let his offensive line pave the way for Max Wittek on a sneak. Twice, they failed. Senior running back Curtis McNeal didn’t get anywhere on third down, either.On fourth down, Kiffin called for a play action pass that left redshirt freshman fullback Soma Vainuku wide open. The play call worked.But Wittek’s pass was slightly low, and Vainuku couldn’t hang on. Game over.The cold, hard truth that most USC fans can’t seem to accept is that the players simply didn’t execute on the goal line. Not the offensive line, not the running backs, not Wittek — nobody.If a team is on the 1-yard line and can’t punch it in on three consecutive running plays, that is not the coach’s fault. The team probably doesn’t deserve to win in the first place.Some people say  Kiffin should have referred to Notre Dame’s game plan against Stanford, when they stuffed the Cardinal’s rushing attempts on a similar goal-line stand.But any sane coach would not call for a pass play on first or second down when his team is inches away from scoring, especially when his quarterback is making his first career start and has already thrown two interceptions, one of which went directly into the hands of the best defensive player in college football.With limited room to work, there’s simply too much risk for a game-ending pick.Truth is, throughout the season, the Trojans’ problems materialized on the defensive side of the ball. Some say Kiffin is too one-dimensional to be a head coach — but can you blame him for focusing on offense when he has two supposed defensive gurus in Monte Kiffin and Ed Orgeron on his staff?Now, obviously, the elder Kiffin’s Cover 2 scheme hasn’t worked out in three years at Troy, and likely never will. In USC’s five losses this season, the Trojans ceded an average 500 yards per game and gave up the most points (62), touchdowns (nine) and yards (730) in school history in the loss to Oregon.Any and all calls for Monte Kiffin’s dismissal are warranted, as there are plenty of defensive coordinators out there that could do better.But can we say that any of the head coach candidates out there could have done an overall better job — especially with recruiting — and shown as much passion for the USC program as Lane Kiffin has over the last three years?Though this season was arguably the most disappointing in school history, let’s remember that last year’s campaign was one of the most inspiring, from the 38-35 upset of Oregon to the 50-0 throttling of the Bruins.And despite the frustration that USC fans harbor over this season, the Trojans still have the expected No. 1 recruiting class in the country waiting in the wings.I say the man responsible for that deserves one more chance. “Chin Music” runs every other Thursday. If you would like to comment on this story, visit DailyTrojan.com or email Will at [email protected]last_img read more

Continue reading